Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Ähnlichkeit: Übereinstimmung einer oder mehrerer - aber nicht aller - Eigenschaften zweier oder mehrerer Gegenstände.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Kognitive Psychologie
 
Bücher bei Amazon
Ähnlichkeit Gärdenfors I 35
Ähnlichkeit/Bereiche/Kognitionspsychologie/Gärdenfors: zur Analyse der Dimensionalität von Wahrnehmungsstrukturen: Shepard (1987) These: sobald Wahrnehmung, die auf einen bestimmten Bereich bezogen ist, durch Ähnlichkeit strukturiert werden kann, können mathematische Techniken (z.B. multidimensionale Skalierung (Kruskal, 1964) oder prinzipielle Komponentenanalyse) angewendet werden, um einen Raum mit wenig Dimensionen zu erstellen, mit dem Ähnlichkeitsurteile repräsentiert werden können. Als ähnlicher beurteile Gegenstände werden kann an näher beieinander liegenden Punkten lokalisiert werden. Auf diese Weise wurden viele Wahrnehmungsräume identifiziert (siehe Shepard 1987, p. 1318).

> Gegenargumente zu Ähnlichkeit



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.04.2017