Philosophie Lexikon der Argumente

Home

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Begriff: Ausdruck für eine Entität mit bestimmten Eigenschaften. Den Eigenschaften entsprechen auf der Seite des Begriffs die Begriffsmerkmale. Diese sind notwendig im Gegensatz zu den Eigenschaften eines Einzelgegenstandes, die stets kontingent sind.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Wilson I 88
Begriffe/Begriffsbildung/Komplexität/Simon/E. O. Wilson: (H.A. Simon, „Discovery, invention and developemnt: human crative thinking“ in: Pproceedings of the National Academy of Sciences, 80 (1983), S. 4569-4571.): Was das kreative Denken im Wesentlichen von den üblicheren Denkmustern unterscheidet, ist
1) die Bereitschaft, äußerst ungenau definierte Problemaussagen zu akzeptieren und dies graduell zu strukturieren,
2) sich ununterbrochen über einen ziemlich langen Zeitraum hinweg mit ein und demselben Problem zu beschäftigen, und
3) sich ein umfassendes Hintergrundwissen in relevanten und potentiell relevanten Bereichen anzueignen.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

psySimn II
Herbert A. Simon
Models of Thought New Haven 1979

Simon I
Herbert A. Simon
The Sciences of the Artificial Cambridge, MA 1970

WilsonEO I
E. O. Wilson
Consilience: The Unity of Knowledge New York 1998

Send Link
> Gegenargumente gegen Simon

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z