Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Brocker I 907
Familie/Nussbaum: Familie ist einerseits ein Rückzugsort gegenüber der individualistischen, kompetitiven Gesellschaft, wie sie liberale Theorien befördern, andererseits sind Familien aber auch ein (Haupt-)Ort der Unterdrückung von Frauen, an dem sie nicht als eigenständige Personen, sondern als Instrumente und Anhängsel der Familie betrachtet werden.(1)
Nussbaum richtet sich mit dem Capabilities-Approach nicht gegen die Institution der Familie an sich, wohl aber gegen deren vermeintlich privaten Charakter.
Rechte der Privatheit beziehen sich folglich auch nur auf die einzelne Person, nicht aber auf die Institution Familie. Weder die Familie noch weibliche Liebe und Fürsorge dürfen, so Nussbaum, als natürlich betrachtet werden.
Brocker I 908
Familie/Nussbaum: war stets rechtlich und politisch konstruiert, noch stärker als freiwillige Organisationen wie die Kirche oder Universitäten.(2)



1. Martha C. Nussbaum, Women and Human Development. The Capabilities Approach, Cambridge 2000, p.242f
2. Ebenda p.261-264


Sandra Seubert, „Martha C. Nussbaum, Women and Human Development (2000)“, in:Manfred Brocker (Hg.) Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. 2018


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Brocker I
Manfred Brocker
Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert Frankfurt/M. 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Nussbaum

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z