Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Allquantifikation: Formalisierung der Aussage, dass alle Gegenstände in einem betrachteten Bereich eine bestimmte Eigenschaft haben. Schreibweise "(x)" oder "∀x". Bsp (x)(Fx ∧ Gx) alltagssprachlich. "Alle Fs sind Gs." - Gegenbegriff Existenzquantifikation
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Field, Hartry
 
Bücher bei Amazon
Allquantifikation II 348
Alles/absolut alles/Allquantifikation/Wahrheits-Theorie/Field: die objektsprachlichen Quantoren einer Wahrheitstheorie dürfen nicht über alles gehen. - ((s) Sonst wird die Theorie zirkulär).
II 353
Allquantifikation/Unbestimmtheit/McGee/Field: McGee: wir müssen die Hypothese ausschließen, dass die anscheinend unbeschränkten Quantoren einer Person nur über Entitäten vom Typ F gehen, wenn die Person einen Begriff von F hat. - Das schließt die normalen Versuch aus, die Unbestimmtheit der Allquantifikation zu zeigen.
FieldVsMcGee: das gelingt nicht. - Frage: haben unsere eigenen Quantoren überhaupt einen bestimmten Bereich? - Es ist nicht klar was es heißt, den Begriff eines eingeschränkten Bereichs zu haben, denn wenn Allquantifikation unbestimmt ist, dann auch die Begriffe, die für eine Einschränkung des Bereichs gebraucht werden.

Fie I
H. Field
Realism, Mathematics and Modality Oxford New York 1989

Fie II
H. Field
Truth and the Absence of Fact Oxford New York 2001

Fie III
H. Field
Science without numbers Princeton New Jersey 1980

> Gegenargumente gegen Field



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.04.2017