Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Allwissenheit: die Fähigkeit, alle Aussagen zu kennen. Ein Problem ist, dass schon das Verstehen einer logisch wahren Aussage die Forderung mit sich bringt, dass alle Konsequenzen daraus gewusst werden. Bsp Die Kenntnis der Rechenregeln würde logisch verlangen, dass alle Resultate gewusst werden.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Poundstone, W.
 
Bücher bei Amazon
Allwissenheit I 368f
Paradox der Allwissenheit/Poundstone: wenn der Gegner beim Bluffen (chicken game, Autos rasen aufeinander zu) allwissend ist, hat man selbst die besseren Karten. - Wenn man nicht ausweichen will muss es der Gegner tun, weil er es weiß. - Das kommt in der Bibel mehrmals vor: Bsp Adam, Kain, Saul, Moses fordern Gott heraus. - Dieser antwortet, dass kurzfristig zwar Erfolg, langfristig aber Misserfolg zu erwarten sei.
Gefangenendilemma/Kooperation: analog zum Chicken game: Problem: stellt sich ein, wenn beide dasselbe tun. - Die Versuchung abtrünnig zu werden, ist hier aber größer.

> Gegenargumente gegen Poundstone
> Gegenargumente zu Allwissenheit



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.03.2017