Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Äquivalenz: Relation zwischen Sätzen. Sie liegt vor, wenn zwei in Beziehung gesetzte Aussagen den gleichen Wahrheitswert haben, also beide wahr oder auch beide falsch sind.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Wessel, Horst
 
Bücher bei Amazon
Äquivalenz I 50
Bisubjunktion/(Bikonditional)/Wessel: Operator, macht aus zwei Formeln eine - Äquivalenz: kein Operator, sondern ein Satz, der die Äquivalenz zweier Formeln behauptet. - Die Formeln kommen selbst nicht in der Äquivalenz vor sondern werden zitiert: "die Formel A" ⇔ "die Formel B".

We I
H. Wessel
Logik Berlin 1999

> Gegenargumente gegen Wessel
> Gegenargumente zu Äquivalenz



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.03.2017