Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Dummett, Michael
 
Bücher bei Amazon
Äquivalenz-Prinzip EMD II 77
Äquivalenzprinzip/Dummett: = Redundanztheorie - liefert Basis für Gebrauch des Prädikats "wahr" innerhalb einer Sprache - Sprachlernen/Spracherwerb: den Begriff der Wahrheit erhalten wir nicht durch das Äquivalenzprinzip. - Sonst müssten wir annehmen, dass wir einen Großteil der Sprache schon vorher ohne den Begriff der Wahrheit lernen.
EMD II 77ff
Äquivalenzprinzip/Redundanztheorie/Dummett: der Gebrauch von "wahr" in der Bedeutungstheorie geht über das Äquivalenzprinzip hinaus. - (Nur in der Wahrheitstheorie herrscht das Äquivalenzprinzip.)

Du I
M. Dummett
Ursprünge der analytischen Philosophie Frankfurt 1992

Du III
M. Dummett
Wahrheit Stuttgart 1982

EMD II
G. Evans/J. McDowell
Truth and Meaning Oxford 1977

Ev I
G. Evans
The Varieties of Reference (Clarendon Paperbacks) Oxford 1989

> Gegenargumente gegen Dummett



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.04.2017