Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Außen/innen (Philosophie): die Unterscheidung ist wichtig im Zusammenhang mit Aussagen. Steht die Aussage innerhalb eines Systems, kann es problematisch sein, gleichzeitig mit dieser Aussage eine Behauptung über die Gesamtheit dieses Systems zu machen. Siehe auch Paradoxien, Totalität, Typentheorie, Selbstbezüglichkeit, Zirkularität.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Maturana, H.
 
Bücher bei Amazon
Außen/innen I 98
Rekursion/innen/außen/Maturana: durch rekursive Unterscheidungen kann der Beobachter so operieren, als ob er sich außerhalb seiner Umstände bewegte. (Selbstbezüglichkeit, Anwendung von Operationen auf Operationen).
I 113f
Geschlossenheit/geschlossenes System/Maturana: innen/außen besteht nur für den Beobachter nicht durch Input/Output beschreibbar, sonst offenes System.
I 121
Unterscheidung von Halluzination ist für das Nervensystem nicht möglich, gehört zum kognitiven Bereich des Beobachters.
I 183
Def Leben/Maturana: in ontogenetischer Drift durch einen Bereich von Störeinwirkungen treiben, während eine sich ständig wandelnde Nische verwirklicht wird.
Lebendes System/lS: operiert nur in der Gegenwart - ist offen für den Durchfluss von Molekülen (Teilen von autopoietischen Systemen) - Zweck: gehört zum Beobachter - Lebende Systeme haben kein innen/außen - sie sind im Prozess der Autopoiesis oder zerfallen - Umwelt: wird nicht vom System "benutzt. Stattdessen bringen sie ihre Nische selbst hervor.
I 194
Leben heißt Wissen - Lebende Systeme sind kognitive Systeme.

Mat I
U. Maturana
Biologie der Realität Frankfurt 2000

> Gegenargumente gegen Maturana



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.04.2017