Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Außen/innen (Philosophie): die Unterscheidung ist wichtig im Zusammenhang mit Aussagen. Steht die Aussage innerhalb eines Systems, kann es problematisch sein, gleichzeitig mit dieser Aussage eine Behauptung über die Gesamtheit dieses Systems zu machen. Siehe auch Paradoxien, Totalität, Typentheorie, Selbstbezüglichkeit, Zirkularität.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Rorty, Richard
 
Bücher bei Amazon:
Richard Rorty
Außen/innen I 458
Semantik/Erklärung/Voraussage/Theorie/Leeds/Arthur Fine/Rorty: man kann Semantik nicht gebrauchen, um Erfolg von Vorhersagen zu erklären. - Der Zirkel rührt aus dem Versuch, gleichzeitig innerhalb und außerhalb unserer Untersuchungen zu stehen. - Pointe: man muss nicht zwischen innen/außen wählen, man muss es nur auseinanderhalten.
IV 116 f
Unterscheidung/innen/außen/logische Form/Rorty: gemeinsame Form dieser Probleme: man kann nicht sagen, nur etwas vom Typ x sei verständlich.
IV 117
Wenn der Hörer schon wissen muss, was ein Nicht-x ist. Diese Formulierung ist jedoch wiederum unbefriedigend, weil der Begriff der Verständlichkeit unklar ist, sobald auf Dinge angewandt wird (z.B. Noumenon oder unendliche Substanz).

Ro I
R. Rorty
Der Spiegel der Natur Frankfurt 1997

Ro II
R. Rorty
Philosophie & die Zukunft Frankfurt 2000

Ro III
R. Rorty
Kontingenz, Ironie und Solidarität Frankfurt 1992

Ro IV
R. Rorty
Eine Kultur ohne Zentrum Stuttgart 1993

Ro V
R. Rorty
Solidarität oder Objektivität? Stuttgart 1998

Ro VI
R. Rorty
Wahrheit und Fortschritt Frankfurt 2000

> Gegenargumente gegen Rorty



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 30.04.2017