Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Außen/innen (Philosophie): die Unterscheidung ist wichtig im Zusammenhang mit Aussagen. Steht die Aussage innerhalb eines Systems, kann es problematisch sein, gleichzeitig mit dieser Aussage eine Behauptung über die Gesamtheit dieses Systems zu machen. Siehe auch Paradoxien, Totalität, Typentheorie, Selbstbezüglichkeit, Zirkularität.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Wittgenstein, Ludwig
 
Bücher bei Amazon
Außen/innen Hintikka I 15
Wittgenstein/Hintikka: 1. Sprache als universelles Medium: (SUM) Es ist nicht möglich, die Sprache von außerhalb zu betrachten - Bedeutungsbeziehungen müssen vorausgesetzt werden.
2. Unausdrückbarkeit der Semantik: (UDS) Wenn sie zutrifft, ist jegliche logische Semantik (Modelltheorie) unmöglich. - Semantik überhaupt ist aber nicht unmöglich.
- - -
IV 35
Beschreibung/Tractatus: (4.023) beschreibt den Gegenstand nach seinen externen Eigenschaften.
Satz: (4.023) beschreibt die Wirklichkeit nach ihren internen Eigenschaften. (Innen/außen).

W II
L. Wittgenstein
Vorlesungen 1930-35 Frankfurt 1989

W III
L. Wittgenstein
Das Blaue Buch - Eine Philosophische Betrachtung Frankfurt 1984

W IV
L. Wittgenstein
Tractatus Logico Philosophicus Frankfurt/M 1960

Hin I
Jaakko and Merrill B. Hintikka
The Logic of Epistemology and the Epistemology of Logic Dordrecht 1989

W I
J. Hintikka/M. B. Hintikka
Untersuchungen zu Wittgenstein Frankfurt 1996

> Gegenargumente gegen Wittgenstein



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.04.2017