Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Barcan-Formel: besagt, dass daraus, dass es möglich ist, dass ein Gegenstand eine gewisse Eigenschaft hat folgt, dass dieser Gegenstand existiert. Die Formel ist nur in wenigen Systemen gültig. Siehe auch Modallogik, Systeme S4, S5.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Stalnaker, Robert
 
Bücher bei Amazon
Barcan-Formel I 150
Barcan-Formel/BF/Stalnaker: involviert die Wechselwirkung des Allquantors mit dem Notwendigkeitsoperator:
(BF) "x^NF > N"x^F
(CBF) N"x^F > "x^NF (Konverse)
Kripke: (1963) seine Semantik zeigte, welche semantischen Annahmen zusätzlich gebraucht werden. Er zeigte einen Fehlschluss in den Beweisen, die sie angeblich herleiteten, in denen diese Annahmen fehlten. - Sie ist gültig wenn wRu, Du < Dw.
D.h. wenn der Gegenstandsbereich der zugänglichen möglichen Welt eine Teilmenge des Bereichs der Ausgangswelt ist.
Qualifizierte Konverse der Barcan-Formel/Stalnaker: mit Existenzannahme -
(QCBF) N"x^F > "x^N Ex > F)
Existenzprädikat E: Ey^(x = y)
I 151
Barcan-Formel/qualifizierte Konverse/Stalnaker: wenn es in der Welt w notwendig ist, dass alles F erfüllt, dann muss alles was in w existiert, F in jeder zugänglichen Welt erfüllen, in der dieses Individuum existiert. - Das ist gültig in unserer Semantik, aber kein Theorem. - Denn es ist in einer Variante der Semantik ungültig. - Diese untersuchen wir hier.

Sta I
R. Stalnaker
Ways a World may be Oxford New York 2003

> Gegenargumente gegen Stalnaker



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.03.2017