Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Befehl: sprachlicher Ausdruck einer Handlungsanweisung. Der Befehl hat die Form eines nichtbeschreibenden Satzes. Dieser kann nicht wahr oder falsch sein. Siehe auch Antworten, Fragen, Sprechakttheorie.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Frege, Gottlob
 
Bücher bei Amazon
Befehle II 53
Zweck/Absicht: Frege: Gedanke, daher ungerade Bedeutung - Imperativ: ungerade Rede, keine "Bedeutung", nur "Sinn" - Befehl und Bitte keine Gedanken, aber auf derselben Stufe - "Bedeutung" des Befehlssatzes: der Befehl

F I
G. Frege
Die Grundlagen der Arithmetik Stuttgart 1987

F II
G. Frege
Funktion, Begriff, Bedeutung Göttingen 1994

F IV
G. Frege
Logische Untersuchungen Göttingen 1993

> Gegenargumente gegen Frege



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.04.2017