Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Belege: Beweise für die Existenz und das Verhalten von Gegenständen oder die Wahrheit von Aussagen. Belege können direkt oder indirekt sein. Siehe auch Beweise, Theorie, Tatsache.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Nozick, Robert
 
Bücher bei Amazon
Belege II 237
Wissen/Rätsel/Kripke/Nozick: Scherzfrage: warum sollte man Belege suchen gegen etwas, was man weiß. - Man weiß dann ja, dass die Belege falsch sein müssen. - Nozick: eine Wissenstheorie muss damit umgehen können. - Lösung: umgekehrt: wenn man nicht weiß, dass der Beleg irreführend ist, darf man ihn nicht ignorieren.
II 250
Belege/Hypothese/Nozick: oft können Belege gelten, auch wenn die Hypothese falsch ist. - Test: nach Daten suchen, die nicht gelten würden, wenn die Hypothese wahr wäre, aber die Belege nicht - dann hat die Hypothese den Test nicht bestanden.
II 254f
Belege/Hypothesen/Nozick/(s): die Anfangswahrscheinlichkeit (P0) der Hypothese: muss berücksichtigt werden. Man kann nicht einfach irgendeine Hypothese aufstellen. Daher Schluss aus P (Beleg e I Hypo h) ›= 0,95, P(e,~h) ‹= 0.05 nicht sicher - ob e wahrscheinlicher hervorgeht aus h oder nicht-h, hängt davon ab, welche der beiden gewichteten konditionalen Wahrscheinlichkeiten größer ist, P(eI h) mal P0(h) oder P(e I ~h) mal P0(nicht-h).
II 261
Beleg/Hypothese/Theorie/Nozick: ob e ein Beleg für Hypothese h ist, hängt davon ab, welche anderen Theorien wir haben, die e und h in Verbindung setzen. - Problem: die weiteren Theorien könnten ihrerseits in einen weiteren Kontext eingebettet sein usw. - Regress.
PutnamVsTradition: daher ist "Beleg für" keine formale logische Relation. - Sie hängt vielmehr von anderen Theorien ab.
II 262
Induktion/Belege/Logik/Nozick: die induktive Logik ist zweifach relativ - 1. Wahrscheinlichkeit ist relativ zum Beleg - 2. Es muß ein Prinzip der Gesamtbelege geben, das auf die Wahrscheinlichkeits-Aussagen angewendet wird. - Manche Autoren: Lösung: ein Beleg ist ein Beleg für das, was er erklärt. - NozickVs: viele Belege sind nicht erklärend - Bsp Blitz/Donner erklären sich nicht gegenseitig - Bsp ein Krankheitssymptom macht weitere wahrscheinlich, aber sie erklären sich nicht gegenseitig. - Vielleicht gibt es aber ganz allgemeine statistische Relationen zwischen Aussagen - Bsp Prinzipien der Gleichförmigkeit der Natur.

No I
R. Nozick
Philosophical Explanations Oxford 1981

No II
R., Nozick
The Nature of Rationality 1994

> Gegenargumente gegen Nozick



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.03.2017