Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Beobachtbarkeit: hier geht es um die Frage der Grenzen der Beobachtbarkeit von Objekten der Wissenschaft. Siehe auch Theoretische Termini, Beobachtungssprache, Beobachtungsbegriffe, Existenz.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Fraassen, Bas
 
Bücher bei Amazon
Beobachtbarkeit I 17
Beobachtbarkeit/Maxwell, Grover: These: es gibt nichts prinzipiell Unbeobachtbares, weil ich Elektronenaugen hätte haben können. (> mögliche Welten) - FraassenVsMaxwell: das ist bloß ein Trick. - Verschiebung des Themas: wenn ich ein Riese wäre, hätte ich... - Physik beschreibt ultimative Beobachtungsgrenzen. - Pointe: das sind letztlich menschliche Begrenzungen. - beobachtbar/Maxwell, Grover: klassifiziert mutmaßliche Gegenstände - hat nichts mit Existenz zu tun. (> Grover Maxwell)
I 57
Grenzen der Beobachtbarkeit sind empirisch, nicht philosophisch.
I 57
Beobachtbarkeit/Theorie/Fraassen: was beobachtbar ist, finden wir heraus, indem wir die Theorie selbst untersuchen. - ((s) > hermeneutischer Zirkel) - Dennoch ist die Beobachtbarkeit nicht Theorie-relativ. - Was eine Observable (= physikalische Größe) ist, ist Theorie-unabhängig. - Es ist eine Funktion von uns als Organismen.
I 75
Beobachtbarkeit/Fraassen: Bsp Darwins missing link: war eine beobachtbare Entität. - Bsp Elementarteilchen: brachten eigene Eigenschaften mit. - So gibt es neue Informationen, die in der alten Theorie nicht enthalten waren - und zwar über die Beschaffenheit dieser unbeobachtbaren Entitäten. - Statt hier Realismus zu akzeptieren, können wir eine rein funktionale Sichtweise annehmen.
I 197
Beobachtbarkeit/Fraassen: es gibt keine logische Verbindung von Beobachtbarkeit und Existenz. - Eine Theorie, so weit empirische Adäquatheit betroffen ist, wäre genauso gut, wenn nichts existierte, was entweder unbeobachtbar oder nicht-aktual ist.

Fr I
B. van Fraassen
The Scientific Image Oxford 1980

> Gegenargumente gegen Fraassen



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.03.2017