Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Bezeichnen: das Versehen eines Gegenstands mit einem Zeichen, das die Lokalisierung innerhalb einer Ordnung erlaubt, im Gegensatz zu einer Benennung mit einem Namen. Siehe auch Benennen, Designation, Denotation, Individuation, Identifikation, Spezifikation.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Kripke, Saul Aaron
 
Bücher bei Amazon
Bezeichnen EMD II 334
Bezeichnend/Frege: These: alle Sätze bezeichnen - ((s) D.h. Sätze mit Einhorn sind nach Frege immer falsch. - Kripke: nichtbezeichnende Formen: Bsp xy: eine Form, Bsp (Sx)xys: ist impliziert von jeder seiner Instanzen: f1 > y, f2 ↔ y, f2 > y, f1 ∧ y, usw. - Das sind nicht einmal signifikante Einheiten - das ist etwas anderes als Durchsichtigkeit.
II 352
Wenn die Ausdrücke der Objektsprache bezeichnen, muss die Metasprache referentielle Quantifikation enthalten.
EMD II 362
Bezeichnen/Denotation/Kripke: Problem: wenn einige Termini bezeichnen, und andere nicht, dann werden sie durch Q(t,a) nicht auseinander gehalten: Bsp (26c) Q(Zeus, Zeus) ist genauso wahr. - ((s) Obwohl Zeus nichts bezeichnet.
(19) (Px1)(Ea1)(Q(x1,a1) ∧ Term(a1))
darf deshalb nicht als referentiell aufgefasst werden und gelesen werden als alles wird durch einen Term denotiert . Den Fehler macht Wallace: alles hat einen Namen , das gebraucht er, um triumphierend zu zeigen, dass die substitutionale Quantifikation zur referentiellen Quantifikation kollabiert (KripkeVsWallace). - Q(Cicero,Tullius) ist falsch.
EMD II 362
Namen/Bezeichnen/KripkeVsWallace: nicht alles muss einen Namen haben - nicht jeder Term denotiert. - (> Frege: jeder Satz ist bezeichnend: ((s) Alle Sätze, in denen der Ausdruck Einhorn vorkommt, sind falsch oder ohne Wahrheitswert.)

K I
S.A. Kripke
Name und Notwendigkeit Frankfurt 1981

K III
S. A. Kripke
Outline of a Theory of Truth (1975)
In
Recent Essays on Truth and the Liar Paradox, R. L. Martin (Hg), Oxford/NY 1984

EMD II
G. Evans/J. McDowell
Truth and Meaning Oxford 1977

Ev I
G. Evans
The Varieties of Reference (Clarendon Paperbacks) Oxford 1989

> Gegenargumente gegen Kripke



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.04.2017