Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Definition: Festlegung des Gebrauchs von sprachlichen Zeichen (Wörtern, Symbolen, Verknüpfungen) für nichtsprachliche oder auch sprachliche Gegenstände. Neue Definitionen sollen nichtkreativ sein, d.h. sie sollen sich aus dem Gebrauch der bereits verwendeten Zeichen herleiten. Siehe auch Definierbarkeit, Konservativität, Systeme, Theorien, Modelle, Bezugssysteme, Kontextdefinition, explizite Definition, implizite Definition.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Fodor, Jerry
 
Bücher bei Amazon
Definitionen IV 109
Definition/Fodor/Lepore: der Gegenstand kann die Eigenschaft definieren: als am besten passend - Bsp Krimineller: der Verbrechen begeht: also ein "Begeher", also z.B. kein Stein - ((s) synthetisch) - Fodor/Lepore: die Bedingung ist die definierende Eigenschaft - daraus folgt nichts weiter, als dass dieser Gegenstand am besten passt. - Daraus, dass mehrere Bedingungen erfüllt werden, folgt nicht, dass der Begriff irgendwie holistisch ist.

F/L
J. Fodor/E. Lepore
Holism Cambridge USA Oxford UK 1992

> Gegenargumente gegen Fodor
> Gegenargumente zu Definitionen



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.03.2017