Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Dimension: eine Gegebenheit, über die sinnvollerweise festgestellt werden kann, ob eine Veränderung stattgefunden hat oder stattfinden könnte, z.B. eine Verlagerung eines Gegenstands entlang einer Raumachse. In der Physik z.B. Freiheitsgrade.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Carnap, Rudolf
 
Bücher bei Amazon
Dimension VI 126
Dimension/SehsinnCarnap: die Zerlegung der Dimensionen in eine eindeutige Konstellation wurde dadurch möglich, dass die beiden Relationen der Gleichstelligkeit (Sehfeld, zweidimensional) und der Gleichfarbigkeit (dreidimensional im Farbkörper) ein formal verschiedenes Verhalten zeigen, in dem verschiedene gleichfarbige Qualitäten in dem selben Elementarerlebnis vorkommen können, nicht aber verschiedene gleichstellige Qualitäten. - Tieferer Grund: zwei Dinge können nicht zur gleichen Zeit am selben Ort sein. - Principium individuationis: bestimmt letztlich die Raumordnung.

Ca I
R. Carnap
Die alte und die neue Logik
In
Wahrheitstheorien, G. Skirbekk (Hg), Frankfurt 1996

Ca III
R. Carnap
Philosophie als logische Syntax
In
Philosophie im 20.Jahrhundert, Bd II, A. Hügli/P.Lübcke (Hg), Reinbek 1993

Ca IV
R. Carnap
Mein Weg in die Philosophie Stuttgart 1992

Ca VI
R. Carnap
Der Logische Aufbau der Welt Hamburg 1998

CA VII = PiS
R. Carnap
Sinn und Synonymität in natürlichen Sprachen
In
Zur Philosophie der idealen Sprache, J. Sinnreich (Hg), München 1982

Ca VIII (= PiS)
R. Carnap
Über einige Begriffe der Pragmatik
In
Zur Philosophie der idealen Sprache, J. Sinnreich (Hg), München 1982

> Gegenargumente gegen Carnap



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.03.2017