Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Quine: Two Dogmas of Empiricism
1. Dogma Unterscheidung analytisch/synthetisch - 2. Dogma Reduktionismus, die Überzeugung, jede sinnvolle Aussage sei Äquivalent einer logischen Konstruktion aus Termen, die sich auf unmittelbare Erfahrung beziehen. Quine, W.V.O. (1951), "Two Dogmas of Empiricism," The Philosophical Review 60, 20–43. Nachgedruckt in From a Logical Point of View. Harvard University Press, 1953. - Später 3. Dogma (Davidson) Trennung Schema/Inhalt. Siehe auch Analytisch/synthetisch, Reduktionismus, Begriffsschemata, Reduktion, Holismus.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Fodor, Jerry
 
Bücher bei Amazon
Two Dogmas IV ~45
Bedeutung/Two Dogmas: wenn Bestätigung revidierbar ist und Bedeutung von Bestätigung abhängt (Peirce), dann können Aussagen ihre Bedeutung nicht wesentlich haben - PeirceVsQuine: Bestätigung konstituiert Bedeutung und kann daher nicht kontingent sein - dann sehen QDT und Peirce" These unverträglich aus - aber TD scheint beiden verpflichtet zu sein -

F/L
J. Fodor/E. Lepore
Holism Cambridge USA Oxford UK 1992

> Gegenargumente gegen Fodor



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.03.2017