Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Cresswell, M.J.
 
Bücher bei Amazon
Entailment I 44
Entailment: besteht in der Interpretation - Inferenz: in der zugrunde liegenden natürlichen Sprache - logische Konsequenz/Cresswell: aber natürlich gibt es sogar in der intensionalen Logik den Begriff der logischen Konsequenz und z.B. Montague hat davon Gebrauch gemacht - Bsp wenn p und q Aussagenvariablen sind, dann ist keine der beiden eine logische Konsequenz aus der anderen, weil es immer möglich ist, den Variablen Wahrheitswerte zuzuschreiben, sodass p in einer möglichen Welt wahr ist, q jedoch nicht - dagegen: Entailment: es kann in vielen Interpretationen sein, dass die Menge der möglichen Welten, in denen p wahr ist, enthalten ist in der Menge der möglichen Welten, in denen q wahr ist und in all diesen Interpretationen gilt p entails q - Logik/manche: These in der Logik geht es vor allem darum, was in allen Interpretationen wahr ist, nicht bloß in einer - CresswellVs: selbst wenn das wahr ist, kann das in einer Analyse der natürlichen Sprache nicht gelten. Es ist auch einfach nicht wahr, dass Logik sich mit allen Interpretationen befasst. Bsp die logischen Konstanten werden nur in einer Weise interpretiert, und nicht in anderen - es muss sichergestellt sein, dass die Bedeutungspostulate keine Analyse dessen liefern, was es für eine Inferenz heißt, gültig zu sein. ((s) sonst zirkulär).
- - -
HC I 265
Entailment/Ackermann/Hughes/Cresswell: aus Kritik an Paradoxien der strikten Implikation: sogar schwächste Systeme enthalten sie. - dadurch unmöglich, "strimp" als "folgt aus," oder "folgt logisch aus" zu interpretieren - Lösung: Entailment: als Kalkül der logischen Folgebeziehung - Ackermann: "strenge Implikation" - Belnap, Anderson: Entailment.

Cr I
M. J. Cresswell
Semantical Essays (Possible worlds and their rivals) Dordrecht Boston 1988

Cr II
M. J. Cresswell
Structured Meanings Cambridge Mass. 1984

> Gegenargumente gegen Cresswell
> Gegenargumente zu Entailment



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.04.2017