Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Entscheidbarkeit: eine Fragestellung, z.B. ob eine Eigenschaft auf einen Gegenstand zutrifft oder nicht, ist entscheidbar, wenn innerhalb endlicher Zeit ein Ergebnis erreicht werden kann. Dafür wird ein Algorithmus als Entscheidungsverfahren zugrunde gelegt. Siehe auch Halteproblem, Algorithmus, Verfahren, Entscheidungsverfahren, Entscheidungstheorie.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Cresswell, M.J.
 
Bücher bei Amazon
Entscheidbarkeit HC I 120
Entscheidbarkeit/Prädikatenkalkül/PK/Hughes/Cresswell: obwohl es möglich ist, eine eindeutige Darstellung der Gültigkeit im PK zu geben, ist der PK dennoch kein entscheidbares System! - Es gibt aber eine Reihe entscheidbarer Teilstücke des PK. - Dasselbe gilt für die modale Erweiterung des PK.

Cr I
M. J. Cresswell
Semantical Essays (Possible worlds and their rivals) Dordrecht Boston 1988

Cr II
M. J. Cresswell
Structured Meanings Cambridge Mass. 1984

> Gegenargumente gegen Cresswell



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.03.2017