Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Epistemisch/ontologisch: ontologische Fragen beziehen sich auf die Existenz von Entitäten, die Wahrnehmungen hervorrufen - epistemische Fragen beziehen sich auf deren Erkennbarkeit. Die Frage nach einer grundsätzlichen Erkennbarkeit ist selbst ontologisch und metaphysisch. Siehe auch Metaphysik, Ontologie, Existenz, Realismus, Realität, Wahrnehmung.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Searle, John R.
 
Bücher bei Amazon
Epistemisch/ ontologisch III 18f
Objektiv/subjektiv/Searle: jeweils epistemisch/ontologisch: Bsp epistemisch objektiv: verschiedene Höhe von Bergen Bsp Schmerzen im besonderen - ontologisch subjektiv: Zuschreibung von beobachterrelativen Eigenschaften Bsp Schmerz im allgemeinen.
Epistemisch subjektiv: Bewertung von Künstlern.
I 20
Ontologisch objektiv: Zuschreibung von Existenzarten, die unabhängig von uns bestehen - Bsp Berge -
Ontologisch subjektiv: Eigenschaften sind manchmal epistemisch objektiv: Bsp "Dies ist ein Schraubenzieher".

S I
J. R. Searle
Die Wiederentdeckung des Geistes Frankfurt 1996

S II
J.R. Searle
Intentionalität Frankfurt 1991

S III
J. R. Searle
Die Konstruktion der gesellschaftlichen Wirklichkeit Hamburg 1997

S IV
J.R. Searle
Ausdruck und Bedeutung Frankfurt 1982

S V
J. R. Searle
Sprechakte Frankfurt 1983

> Gegenargumente gegen Searle



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 30.04.2017