Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Erinnerung: mentale Wiederholung einer Repräsentation ohne den ursprünglichen Reiz. Siehe auch Gedächtnis, Reiz, Wissen, Lernen, Speicher.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Luhmann, Niklas
 
Bücher bei Amazon
Erinnerung II 39
Gedächtnis/Luhmann/Reese-Schäfer: zur Ereignishaftigkeit der Information gehört auch, hier nicht von Gedächtnis zu sprechen. »Das System selbst reproduziert sich nur in der Gegenwart und braucht dazu kein Gedächtnis«.
AU I Kass 5
Gedächtnis/Luhmann: nicht Speicherung der Vergangenheit - diese ist vergangen und kommt nie zurück - eher Konsistenzprüfung.

AU I
N. Luhmann
Einführung in die Systemtheorie Heidelberg 1992

Lu I
N. Luhmann
Die Kunst der Gesellschaft Frankfurt 1997

> Gegenargumente gegen Luhmann



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.03.2017