Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Erklärung: Das Aufstellen einer Aussage über ein zuvor durch eine davon abweichende Aussage beschriebenes Ereignis, Zustand, Veränderung, oder Handlung. Die Erklärung wird oft Umstände, Vorgeschichte, logische Prämissen, Ursachen und Kausalität einzubeziehen versuchen. Siehe auch Beschreibung, Aussagen, Theorien, Verstehen, Buchstäbliche Wahrheit, Beste Erklärung, Kausalität, Ursachen, Verursachung, Vollständigkeit.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Searle, John R.
 
Bücher bei Amazon
Erklärungen III 156
Erklärung/Searle: der Mechanismus erklärt das Verhalten und der Mechanismus wird durch das System von Regeln erklärt, aber der Mechanismus muss nicht selbst ein System von Regeln sein - dennoch kein Behaviorismus, weil gesellschaftliche Konventionen am Werk - die Regeln müssen nicht bewusst sein.
V 21
Erklärung/Searle: nicht-extensionale Erklärungen sind keine! - denn man muss eine Vorstellung haben, was Erfolg/Misserfolg ist - ((s) also Bsp Anführung einer Überzeugung keine Erklärung.) - ((s) Es muss kein Misserfolg sein, wenn eine Überzeugung sich als falsch herausstellt.
V 230
Erklärung/Searle: dass etwas aus einer Tatsache folgt, ist keine Erklärung eines Wortes. - Eine Folge ist keine Erklärung. - Bsp "lobenswert" weil "des Lobes wert".

S I
J. R. Searle
Die Wiederentdeckung des Geistes Frankfurt 1996

S II
J.R. Searle
Intentionalität Frankfurt 1991

S III
J. R. Searle
Die Konstruktion der gesellschaftlichen Wirklichkeit Hamburg 1997

S IV
J.R. Searle
Ausdruck und Bedeutung Frankfurt 1982

S V
J. R. Searle
Sprechakte Frankfurt 1983

> Gegenargumente gegen Searle
> Gegenargumente zu Erklärungen



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.04.2017