Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Experiment: künstliches Herbeiführen eines Ereignisses oder künstliches Erzeugen eines Zustands zur Überprüfung einer Hypothese. Die Durchführung von Experimenten kann zur Neuformulierung der Ausgangshypothesen und zur Neuformulierung von Theorien führen. Siehe auch Theorien, Messungen, Wissenschaft, Hypothesen, Bayesianismus, Bestätigung, Ereignisse, Paradigmen, Paragimenwechsel, Rahmenbedingungen, Bezugssysteme.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Hacking, Ian
 
Bücher bei Amazon
Experimente I 287
Experiment/HackingVsLakatos/HackingVsFeyerabend: ist weder ein Aussagen noch ein Berichten sondern ein Tun, bei dem es nicht um bloße Worte geht.
I 293
Bsp Herschels Theorie der Wärmestrahlung war (fälschlich) an Newton ausgerichtet, aber das wirkte sich auf seine Beobachtung nicht aus - so stellte er fest, dass im weißen Licht Infrarot enthalten sein musste - eine Theorie hätte ihn daran gehindert - HackingVsTheoriebeladenheit der Beobachtung.
I 299
Beobachten ist eine Fähigkeit.
I 380f
Experiment/Hacking: wird nie wiederholt, immer verbessert - funktioniert meist nicht, daher spielt Beobachtung keine so große Rolle!
I 418
Experimentum crucis/Hacking: Bsp Michelson-Morley.

Hack I
I. Hacking
Einführung in die Philosophie der Naturwissenschaften Stuttgart 1996

> Gegenargumente gegen Hacking
> Gegenargumente zu Experimente



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.03.2017