Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Fiktion: eine kontrafaktische Annahme oder Geschichte. In der Philosophie geht es dabei um die Frage, inwieweit fiktionalen Aussagen ein >Wahrheitswert zugeschrieben werden kann. >Idealisierung, >Als ob, >Wahrheit, >Tatsache, >Kontrafaktisches, >Theorie, >Theoretische Entitäten, >Existenz, >Ontologie
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Geach, Peter T.
 
Bücher bei Amazon
Fiktionen I 158
Fiktion/Existenz/Ontologie/Bsp Chesterton "Der abwesende Mr. Glass": Hörfehler: "I missed a glass" - Geach: danach stellt sich die Frage gar nicht mehr, ob Prädikate zugeschrieben werden können. - Intentionale Verben wie "verehren" , "träumen von" , "suchen nach" sind nicht gut verstanden. - Wenn Beschreibungen ersetzt werden, ändert sich der Wahrheitswert oder auch nicht. - Wie soll man herausfinden, ob zwei denselben Gott verehren?

Gea I
P.T. Geach
Logic Matters Oxford 1972

> Gegenargumente gegen Geach



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.04.2017