Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Gedanke, Philosophie: Ein Gedanke entspricht einem vollständigen Satz.Es gibt Diskussionen darüber, ob Tieren solche Gedanken zugeschrieben werden können bzw. in welcher Form bei Tieren vermutete Gedanken in unserer Sprache wiedergegeben werden können. Siehe auch Mentalismus, Mentaler Zustand, Opazität, Denken, Wirklichkeit, Denken/Welt, Propositionale Einstellungen, Propositionen, Intensionen, Relationstheorie, Mentalesisch, Computation, Glaubensobjekte.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Nagel, Thomas
 
Bücher bei Amazon
Gedanken I 57
Nagel: die Gültigkeit von Gedanken hängt nicht von ihrer Verwendungsweise ab! (> Gebrauchstheorie, Bedeutung/Gültigkeit: Bedeutung ist eben auch noch keine Gültigkeit. (> Objektivität,Sprache).
I 65
Der Trugschluss liegt in der Vorstellung, aus dem Gedanken "addiere zwei" könne man "herauskommen" und ihn als naturalistisch beschreibbares Ereignis begreifen.
Man kann nicht von dem Gedanken "addiere zwei" zurücktreten, ihn von seinen Inhalt getrennt betrachten und dann fragen, worin der Inhalt besteht.

N I
Th. Nagel
Das letzte Wort Stuttgart 1999

N II
Th. Nagel
Was bedeutet das alles? Stuttgart 1990

N III
Th. Nagel
Die Grenzen der Objektivität Stuttgart 1991

> Gegenargumente gegen Nagel
> Gegenargumente zu Gedanken



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.03.2017