Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Gedanke, Philosophie: Ein Gedanke entspricht einem vollständigen Satz.Es gibt Diskussionen darüber, ob Tieren solche Gedanken zugeschrieben werden können bzw. in welcher Form bei Tieren vermutete Gedanken in unserer Sprache wiedergegeben werden können. Siehe auch Mentalismus, Mentaler Zustand, Opazität, Denken, Wirklichkeit, Denken/Welt, Propositionale Einstellungen, Propositionen, Intensionen, Relationstheorie, Mentalesisch, Computation, Glaubensobjekte.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Prior, Arthur
 
Bücher bei Amazon
Gedanken I 3
Gedankenobjekt/Prior: a) Ryle: "Akkusativ des Glaubens": die Proposition - b) worüber wir etwas denken, z.B. Gras - c) was wir darüber denken. - Aber ein Prädikat ist nicht "über" etwas.
I 130
Denken/Objekt/Prior: man kann sehr gut wissen, was es heißt, an X zu denken, ohne zu wissen, ob X existiert. - Auch ein Dritter kann wissen, was es heißt, dass Y an X denkt, ohne zu wissen, ob X existiert.
Dilemma: a) Denken konstituiert eine Relation zwischen X und Y, aber nicht, wenn X nicht existiert.
b) Denken ist dasselbe, egal ob das Objekt existiert oder nicht (Anscombe). - Eins muss aufgegeben werden, aber was?

Pri I
A. Prior
Objects of thought Oxford 1971

Pri II
Arthur N. Prior
Papers on Time and Tense 2nd Edition Oxford 2003

> Gegenargumente gegen Prior
> Gegenargumente zu Gedanken



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.03.2017