Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Gedanke, Philosophie: Ein Gedanke entspricht einem vollständigen Satz.Es gibt Diskussionen darüber, ob Tieren solche Gedanken zugeschrieben werden können bzw. in welcher Form bei Tieren vermutete Gedanken in unserer Sprache wiedergegeben werden können. Siehe auch Mentalismus, Mentaler Zustand, Opazität, Denken, Wirklichkeit, Denken/Welt, Propositionale Einstellungen, Propositionen, Intensionen, Relationstheorie, Mentalesisch, Computation, Glaubensobjekte.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Wright, Crispin
 
Bücher bei Amazon
Gedanken I 280
Semantischer Abstieg/Wright: Statt des Redens über Wörter Reden über Tatsachen, Gegenstände, substanzielle Wahrheit. Diesen Abstieg versprach Boghossian zu vermeiden.
Gedanke/Satz/Objektsprache/Metasprache/Wright: die Frage, ob der Satz "Mein Rasen ist grün" wahr ist, hängt von seiner Bedeutung ab, der Status des Gedankens, daß mein Rasen grün ist, jedoch nicht!
Im semantischen Abstieg von Satz zum Gedanken haben wir die Bedeutung hinter uns gelassen!
WrightVs: das bringt nicht mehr, als den Kopf in den Sand zu stecken.
Wie könnte die Behauptung , daß P dem Schicksal ihres metasprachlichen Gegenstücks entrinnen, wenn das Schicksal des letzteren allein durch die Mitwirkung des Gehalts besiegelt wird?
Sprache ist keine bloße Bekleidung des Denkens. Wir haben keinen wortlosen Kontakt mit dem Gedanken, daß P! Gedanken müssen symbolisch vermittelt werden.

Wri I
Cr. Wright
Wahrheit und Objektivität Frankfurt 2001

> Gegenargumente gegen Wright
> Gegenargumente zu Gedanken



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.03.2017