Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Frege, Gottlob
 
Bücher bei Amazon
Gleichheit I 89f
Zahl/Frege: ist ein abstrakter Gegenstand - keine Eigenschaft (s.u.) Zahlengleichheit/Gleichzahligkeit/Gleichheit: Begriff (kein Gegenstand).
I 94
Gleichheit/Frege: ob a = b gilt, stellt man fest, indem man ein Drittes einführt: ein Kennzeichen - gibt es ein c, für das gilt: a = c und b = c? - ((s) tertium comparationis) – ((s) hier: Bsp Gleichheit in Bezug auf Zahlen).
I 95
Gleichheit/Frege: - ((s) Zahlengleichheit/Gleichzahligkeit/(s) ist ein Begriff, kein Gegenstand - das brauchen wir hier.) - Frege: Gleichheit simpliciter anzunehmen würde verlangen, daß man sie in jedem Fall neu erklären müßte, indem man eine Gleichung aufstellt.
I 95
Richtung/Frege: den Begriff der Richtung können wir aus dem der Parallelität von Geraden erhalten - indem wir a II b als Gleichung auffassen. - Daraus abstrahieren wir den Begriff der Richtung. - Auch bei Parallelität steht der Begriff der Gleichheit zuerst fest. - ((s) Aber nicht Richtungsgleichheit).
III 96
Richtung/Frege: kann man nicht von der Geraden unterscheiden
I 102
Gleichzahligkeit/Zahlengleichheit/Zahlen/Definition/Frege/(s): Anzahl kann man durch Gleichzahligkeit definieren, weil man für Gleichzahligkeit nicht zu zählen braucht! - Bsp Zuordnen von Messern zu Tellern ohne zu zählen.

F I
G. Frege
Die Grundlagen der Arithmetik Stuttgart 1987

F II
G. Frege
Funktion, Begriff, Bedeutung Göttingen 1994

F IV
G. Frege
Logische Untersuchungen Göttingen 1993

> Gegenargumente gegen Frege



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.03.2017