Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Putnam, Hilary
 
Bücher bei Amazon
Inkommensurabilität III 161f
Inkommensurabilität/Putnam: schon vor Kuhn bei Saussure: Grundeinheiten der Sprache können nicht aus den Lauten ermittelt werden - > Whorf: wenn einzelne Sprachen ganz verschieden viele Farbprädikate haben, dann ist Bedeutung den Einzelsprachen vorbehalten. - >Idiolekt
> DerridaVsWhorf: die Bedeutungen sind nicht nur einzelnen Sprachen sondern den einzelnen Texten vorbehalten. - >Dekonstruktion - DerridaVsSaussure: den Begriff des Zeichens kann man ganz fallen lassen PutnamVsDerrida: dieser missversteht Saussures Projekt einer Bedeutungstheorie.
III 165
Lösung/Putnam: Begriff der Bedeutungsgleichheit beibehalten, aber einsehen, dass er nicht im Sinn von Selbstidentität von Gegenständen und Signifikaten verstanden werden darf.
PutnamVsDerrida (Wie VsFodor): "Bedeutungsgleichheit" ist interessenrelativ, und setzt ein normatives Urteil über Vernünftigkeit in einer Situation voraus.
V 157
Inkommensurabilität/PutnamVsFeyerabend: es ist widersprüchlich, zu behaupten, Galileis Begriffe seien inkommensurabel und sie anschließend ausführlich zu schildern. - Man muss die alte Sprache auch verstehen um sagen zu können, dass die Vorhersagen gleich sind.

Pu I
H. Putnam
Von einem Realistischen Standpunkt Frankfurt 1993

Pu II
H. Putnam
Repräsentation und Realität Frankfurt 1999

Pu III
H. Putnam
Für eine Erneuerung der Philosophie Stuttgart 1997

Pu IV
H. Putnam
Pragmatismus Eine offene Frage Frankfurt 1995

Pu V
H. Putnam
Vernunft, Wahrheit und Geschichte Frankfurt 1990

> Gegenargumente gegen Putnam
> Gegenargumente zu Inkommensurabilität



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.03.2017