Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Pinker, Stephen
 
Bücher bei Amazon
Kategorien I 381
Kategorien/PinkerVsTtradition: einen Klassifizierungsdrang gibt es nicht deshalb, weil das Gedächtnis begrenzt ist. - Tradition: ohne Ordnung herrschte Chaos.
PinkerVs: Organisation um ihrer selbst willen sinnlos - Lösung: nur mit Kat. kann man Schlussfolgerungen (Inferenzen) ziehen. - Die meisten Kategorien liegen in der Mitte: Bsp "Kaninchen", nicht "Waldkaninchen" oder "Säugetier".
I 386
George Lakoff (Linguist) VsKategorien: es gibt keine klaren Kategorien, reine Fiktionen, gehören abgeschafft. - PinkerVsLakoff: Regeln sind eben Idealisierungen.
I 386
Kategorien/Gould: es ist ein Fehler, ausgestorbene Tiere in Kategorien zu zwängen. - Pinker: schwierig ist die Klassifikation an dem Stumpf, wo ein Zweig abgeschlagen wurde.
I 402f
Kategorien/Volkspsychologie/Pinker: Vsd wird als essentialistische angenommen: Taxonomien auf der ganzen Welt sehen ähnlich aus wie die Baumstruktur von Linné.
I 404
Aber es gibt kein Alter, in dem Kinder in Bezug auf Artefakte Essentialisten sind: Bsp eine als Vogelhaus umgerüstete Kaffeekanne wird von allen als Vogelhaus bezeichnet.

Pi I
St. Pinker
Wie das Denken im Kopf entsteht München 1998

> Gegenargumente gegen Pinker
> Gegenargumente zu Kategorien



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.04.2017