Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Armstrong, D.M.
 
Bücher bei Amazon
Kausalgesetze II 101
Kausalgesetz/Armstrong: im einfachsten Fall folgendes Entailment: Ursache*(F,G) entails (x)(Fx > Ursache([Fx],[Gx])) - "F-heit verursacht G-heit" beinhaltet, dass für alle Fs, wenn etwas ein F ist, es verursacht, dass dasselbe Ding G ist. - Das Entailment gilt nicht von rechts nach links - rechts: bloßes Bündel von Einzelursachen.

AR II = Disp
D. M. Armstrong

In
Dispositions, Tim Crane, London New York 1996

AR III
D. Armstrong
What is a Law of Nature? Cambridge 1983

> Gegenargumente gegen Armstrong
> Gegenargumente zu Kausalgesetze



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.03.2017