Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Davidson, Donald
 
Bücher bei Amazon
Kausalgesetze II 103f
Kausalität/Davidson/Glüer: Kausalrelation: beschreibungsunbahängig - dagegen: Kausalgesetze: operieren auf Beschreibungsebene, beziehen sich auf Ereignistypen - (strikte Gesetze). Sie brauchen einen abgeschlossenen Rahmen. - Es kann viele Beschreibungen geben - auch wahre singuläre Kausalaussagen - wo x und y nicht Instantiationen eines Kausalgesetzes sind. - Dennoch muß es ein Gesetz geben, wenn die Aussage wahr ist.

D I
D. Davidson
Der Mythos des Subjektiven Stuttgart 1993

D III
D. Davidson
Handlung und Ereignis Frankfurt 1990

D IV
D. Davidson
Wahrheit und Interpretation Frankfurt 1990

> Gegenargumente gegen Davidson
> Gegenargumente zu Kausalgesetze



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 01.05.2017