Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Komplex: ein Komplex ist aus Komponenten zusammengesetzt, die gegeneinander abgrenzbar und relativ selbstständig sind. Komplexes Verhalten bezieht sich auf Systeme, die aus mehreren Komponenten bestehen, deren relative Selbständigkeit sich in diesem Verhalten bemerkbar macht. Die relative Selbständigkeit der Komponenten richtet sich nach der Beschreibung des gesamten Komplexes.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Simons, Peter
 
Bücher bei Amazon
Komplex/Komplexität Chisholm II 171
Summe/Simons: Summe: muss existieren, Komplexe: müssen nicht existieren - wir brauchen beides, wegen der unterschiedlichen modalen Eigenschaften - aRb sowie a+b
Simons I 324
Komplex: hat andere Bestehens-Bedingungen als Summe: diese besteht, einfach, wenn ihre Teile existieren - Komplex: zusätzlich eine konstitutive Bedingung: z.B. für Vielheiten die Differenz zwischen einer Klasse und einer Gruppe - ein Komplex kann dann aufhören, während die Summe (durch die Teile) immer noch besteht - Summe und Komplex sind also superponiert, nicht identisch - modal: Bsp angenommen, die Welt hätte aus denselben Objekten, aber mit anderen Relationen bestehen können.
I 354
Def Komplex/Simons: strukturiertes Ganzes, mit bestimmten Relationen - außerdem charakteristische overall-Relation - Problem: unklar, was als unstrukturiert zu gelten hat.

Si I
P. Simons
Parts Oxford New York 1987

Chi I
R. Chisholm
Die erste Person Frankfurt 1992

Chi III
Roderick M. Chisholm
Erkenntnistheorie Graz 2004

> Gegenargumente gegen Simons



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.03.2017