Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Logik-Texte
 
Bücher bei Amazon
Konditional Hoyningen-Huene II 112
Konditional/Hoyningen-Huene: Objektsprache - Folgerung/Hoyningen-Huene: (logische Implikation): Metaebene - Konditional: auch (materiale) Implikation genannt - Aussagenverknüpfung.
Hoyningen-Huene II 112
logische Folgerung: auch (logische) Implikation genannt. Gehört der Metaebene an. (Unterschied Konditional/Folgerung).
- - -
Re III 79
Vorausgesetzt, er ist feige, folgt, dass er entweder feige ist oder - was man will. Aber einfach aus der Tatsache, dass er feige ist, folgt nicht, dass wenn er nicht feige ist, ist - was man will.
Re III 86f
Bedingungssatz/Konditional/wahrheitsfunktional/Read: wenn ein Bedingungssatz als wahrheitsfunktional behandelt wird, gibt es Probleme. - (> Paradoxien der Implikation) - Dann ist der ganze Satz wahr, wenn das Vorderglied falsch ist. - "Konversationalistische Verteidigung": ein solcher Satz sollte nicht behauptet werden.
Re III 92
Jackson: bei Bedingungssätzen kommt der modus ponens ins Spiel.
Re III 93
Bedingungssätze sind nicht robust (unempfindlich gegen Zusatzwissen) im Hinblick auf die Falschheit ihrer Hinterglieder
Re III 94
Behauptbarkeit: wird auf die Teilsätze, nicht bloß auf den ganzen Bedingungssatz angewendet. - Wenn Behauptbarkeit zählt, sind Bedingungssätze nicht mehr wahrheitsfunktional.
Re III 103
Die Analyse der möglichen Welt weicht von der wahrheitsfunktionalen dann ab, wenn der Wenn-Satz falsch ist.
Dass Edmund ein Feigling ist, bedeutete nicht automatisch, dass der Bedingungssatz wahr ist.
Re III 105
Ähnlichkeitsanalyse: eine Anzahl logischer Prinzipien, die klassisch gültig sind, versagt hier. Z. B. die
(Def) Kontraposition: dass
"wenn B, dann nicht-A" aus "wenn A, dann nicht-B" folgt. (u.a. IV 41)
Die ähnliche Welt, in der es regnet, kann sehr wohl eine sein, in welcher es nur leicht regnet. Aber die ähnlichste Welt, in der es heftig regnet, kann nicht eine sein, in der überhaupt nicht regnet.
Re III 220
Bedingungssätze: Aussagen (Grice)- keine Aussagen: Stalnaker - Frage: ist der Bedingungssatz wahrheitsfunktional? - Def wahrheits-funktional: 1 Gegen-Beispiel macht es ungültig.
Re III 220
Grice: Bedingungssätze sind Aussagen. - Stalnaker: Bedingungssätze sind keine Aussagen. (Ziemlich radikal) - Die Lager sind ungefähr gleich stark.
Re III 220/21
Bedingungssätze/Konditional/Read: die Behauptung, dass sie wahrheitsfunktional sind, sagt, dass ein Gegenbeispiel für die Falschheit des Bedingungssatzes nicht nur hinreichend, sondern auch notwendig ist - wenn es kein Gegenbeispiel gibt, dann ist er wahr - das gaukelt scharfe Schnitte beim Sorites vor.



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.03.2017