Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Quine, Willard Van Orman
 
Bücher bei Amazon
Kriterien II 224
Synonymie: kein Kriterium, nur Mutmaßungen über sprachliches Verhalten bei "Junggeselle" und
"Unverheirateter Mann".
VII 103
Entität/Kriterium/Quine: nicht in den sing Term sondern in der Quantifikation - Aussagen werden durch das wahr gemacht, was wir in die Reichweite der Entitäten zahlen, auf die wir mit "eine Entität x" appellieren.
Entitäten sind dann von einer Theorie vorausgesetzt, wenn einige von ihnen zu den Variablen gezählt werden, um die Aussagen wahr zu machen. - Wir können nicht sagen, welche Objekte in einem Diskurs vorausgesetzt werden, wenn wir keinen übersetzbaren von "es gibt" Begriff haben. - Aber es gibt keinen Unterschied von "es gibt" in Bezug auf Universalien, Einhörner usw. auf der einen Seite und "es gibt Entitäten" also "(Ey)" auf der anderen.

Q I
W.V.O. Quine
Wort und Gegenstand Stuttgart 1980

Q II
W.V.O. Quine
Theorien und Dinge Frankfurt 1985

Q III
W.V.O. Quine
Grundzüge der Logik Frankfurt 1978

Q IX
W.V.O. Quine
Mengenlehre und ihre Logik Wiesbaden 1967

Q V
W.V.O. Quine
Die Wurzeln der Referenz Frankfurt 1989

Q VI
W.V.O. Quine
Unterwegs zur Wahrheit Paderborn 1995

Q VII
W.V.O. Quine
From a logical point of view Cambridge, Mass. 1953

Q VIII
W.V.O. Quine
Bezeichnung und Referenz
In
Zur Philosophie der idealen Sprache, J. Sinnreich (Hg), München 1982

Q X
W.V.O. Quine
Philosophie der Logik Bamberg 2005

Q XII
W.V.O. Quine
Ontologische Relativität Frankfurt 2003

> Gegenargumente gegen Quine



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.04.2017