Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Searle, John R.
 
Bücher bei Amazon
Künstliche Intelligenz I 60
Künstliche Intelligenz/KI/These: der Geist verhält sich zum Gehirn wie das Programm zur Hardware - verschiedene materielle Strukturen können dann geistig äquivalent sein, wenn sie unterschiedliche Hardwaree-Ausführungen desselben Computerprogramms sind - das Gehirn ist dann für den Geist nicht wichtig.
I 61
SearleVs: Chinese Room
I 227
Def starke KI/Searle: Geist = Programm - Def schwache KI: Gehirnvorgänge können mit Computer simuliert werden - Def Kognitivismus: Gehirn = Computer
I 228
Künstliche Intelligenz: Semantik vollständig in der Syntax widergespiegelt (Beweistheorie) - SearleVs: gar nicht empirisch zu entscheiden, was sind Programm, Algorithmus,Computer? (Beschreigbungsabhängig).
- - -
Perler/Wild I 145
"Starke KI"/Searle: Ausdruck traditionellen Dualismus": dass die spezifische Neurobiologie des Gehirns nicht wichtig ist. > Kognition.

S I
J. R. Searle
Die Wiederentdeckung des Geistes Frankfurt 1996

S II
J.R. Searle
Intentionalität Frankfurt 1991

S III
J. R. Searle
Die Konstruktion der gesellschaftlichen Wirklichkeit Hamburg 1997

S IV
J.R. Searle
Ausdruck und Bedeutung Frankfurt 1982

S V
J. R. Searle
Sprechakte Frankfurt 1983

> Gegenargumente gegen Searle
> Gegenargumente zu Künstliche Intelligenz



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.03.2017