Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Fodor: Signalsprache des Gehirns zur internen Verarbeitung. - PutnamVsFodor wendet ein, dass damit nichts erklärt wird, dondern das Problem nru verschoben wird. Searle sieht ein Problem durch einen Regress von Homunculi. Rortys Lösung ist eine Hierarchie dümmerer Homunculi.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Rorty, Richard
 
Bücher bei Amazon:
Richard Rorty
Mentalesisch I 272
Repräsentation/Mentalesisch/Fodor/Rorty: bezüglich Mentalesisch lässt sich die skeptische Frage "Wie genau stellen die Repräsentationen die Wirklichkeit dar?" nicht stellen! - es gibt keine Kluft.
RortyVsFodor: "Sprache des Denkens": erkenntnistheoretische Entdeckung wären hier nur möglich, wenn es zwischen dem wissenschaftlichen Vokabular und dem umgangssprachlichen ein solches Prozessorenvokabular gäbe, das Entdeckungen der Wahrheit über die Dinge im allgemeinen ermöglichte. Die Sprache des Denkens oder irgendein Code, können keinen Ehrenstatus haben, (selbst nicht für Fodor) denn ein bloßer Code ist kein Mittel, das Wahre vom Falschen zu unterscheiden.

Ro I
R. Rorty
Der Spiegel der Natur Frankfurt 1997

Ro II
R. Rorty
Philosophie & die Zukunft Frankfurt 2000

Ro III
R. Rorty
Kontingenz, Ironie und Solidarität Frankfurt 1992

Ro IV
R. Rorty
Eine Kultur ohne Zentrum Stuttgart 1993

Ro V
R. Rorty
Solidarität oder Objektivität? Stuttgart 1998

Ro VI
R. Rorty
Wahrheit und Fortschritt Frankfurt 2000

> Gegenargumente gegen Rorty
> Gegenargumente zu Mentalesisch



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.04.2017