Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Fodor, Jerry
 
Bücher bei Amazon
Metaphysik IV 107
Metaphysisch: ist die Annahme: dass, wenn es eine Tatsache über den intentionalen Zustand gibt, dann ist es diese Tatsache die es macht, ob die Zuschreibung am besten auf die physikalischen Fakten passt.
IV 110
Metaphysisch/Fodor/Lepore: Bsp nicht metaphysisch: ist die Feststellung, dass eine passende Eigenschaft als definierend angenommen wird. - Bsp metaphysisch: die Annahme, dass Rationalität konstituierend für Intentionalität ist. - Bsp dass Erklärungskraft und Einfachheit konstitutiv für Nomologisches ist, ist transzendental. Bsp Davidsons Annahme: das Prinzip der Nachsicht soll in der epistemischen Situation des Interpreten begründet sein. - LewisVsDavidson: intentionale Zuschreibung muss nicht mit Bezug auf die epistemische Situation des Radikalen Interpreten verstanden werden. - Lewis stattdessen: das Prinzip der Nachsicht ist Teil unseres Begriffs der Person.

F/L
J. Fodor/E. Lepore
Holism Cambridge USA Oxford UK 1992

> Gegenargumente gegen Fodor
> Gegenargumente zu Metaphysik



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.03.2017