Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Stalnaker, Robert
 
Bücher bei Amazon
Metaphysische Möglichkeit I 64
Metaphysisch notwendig/metaphysische Möglichkeit/Lewis/Louis/Stalnaker: damit ist gemeint: wenn man einen Bereich aller Möglichkeiten hat, kann man dann darüber quantifizieren - die Modaloperatoren sind dann die Quantoren - Irrtum: man kann sich dann auch irren, aber nur darüber, wie man einen Satz verstehen muss - nicht darüber, wie eine mögliche Situation beschaffen sein müsste.
I 102
Def metaphysisch mögliche Welt/metaphysisch möglich/Stalnaker: alle möglichen Welten sind metaphysisch möglich - wenn eine Welt nicht metaphysisch möglich ist, ist sie gar nicht möglich - wenn es metaphysische Gesetze gibt, dann sind sie kontingent.
I 102
Metaphysisch möglich/metaphysische Möglichkeit/epistemisch/Kripke/Stalnaker: Kripke: es gibt epistemische Möglichkeiten, die metaphysisch unmöglich sind - Bsp dass Wasser nicht H2O ist - Bsp dass Charles nicht der Sohn von Elisabeth II. ist - Kripke: das sind aber metaphysische Möglichkeiten in anderer Beschreibung.
I 167
Metaphysisch möglich/Kripke/Stalnaker: Bsp Shakespeare hätte keins seiner Werke schreiben müssen - aber er hätte nicht etwas anderes sein können als ein menschliches Wesen - er hätte keine anderen Eltern gehabt haben können als die, die er tatsächlich hatte - (Essentialismus) - I 168 - einige VsKripke: Shakespeare hätte einige Eigenschaften kontrafaktisch haben können, aber nicht alle.

Sta I
R. Stalnaker
Ways a World may be Oxford New York 2003

> Gegenargumente gegen Stalnaker



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.04.2017