Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Mögliche Welt: eine Entität, über die quan tifiziert werden kann. Es gibt eine Debatte darüber, ob mögliche Welten existieren oder ob sie nur für die Durchführung von Vollständigkeitsbeweisen angenommen werden sollten. Siehe auch Aktualismus, Aktuale Welt, Modallogik, Modaler Realismus, Möglichkeit, Possibilia, Quantifikation.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Foster, J.A.
 
Bücher bei Amazon
Mögliche Welten EMD II 29~
mögliche Welt/MöWe/Quantifikation/Foster: über MöWe kann quantifiziert werden, aber nicht über ihre
Konstituenten, weil diese vielleicht nicht bestehen - daher sind Welten nicht einfach größere Ausgaben imaginärer Objekte - Ontologie/Foster: Lösung: straukturelle Äquivalenz: zwei Mengen, die ineinander überführt werden können, wobei Relationen, Differenzen und Identitäten gewahrt bleiben - II 29 MöWe/Foster: meine Sicht ist phänomenalistisch - in Relation zur wirklichen Welt auch in Bezug zu Geographie und Geschichte
II 28
MöWe/Quine: Quadrupel reeller Zahlen - keine Querwelteinidentität, Sokrates kann nicht in anderer MöWe identifiziert werden.

EMD II
G. Evans/J. McDowell
Truth and Meaning Oxford 1977

Ev I
G. Evans
The Varieties of Reference (Clarendon Paperbacks) Oxford 1989

> Gegenargumente gegen Foster
> Gegenargumente zu Mögliche Welten



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.04.2017