Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Semantik Möglicher Welten:
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Field, Hartry
 
Bücher bei Amazon
Semantik Möglicher Welten II 41
Eigenschaft/Denotation/mögliche Welt/MöWe/Semantik möglicher Welten/Field: Bsp "Russell ist kahl" ist wahr in jeder MöWe w, wo Russell existiert (denotiert durch "Russell" in der wirklichen Welt) und kahl ist (d.h. die Eigenschaft hat, für die "kahl" in der wirklichen Welt (WiWe) steht). - Pointe: "stehen für": müssen wir jetzt so verstehen, daß ein Prädikat nicht für eine Menge (seine Extension) steht, sondern für eine Eigenschaft, die in der WiWe existiert. - Problem: die Relation zwischen Prädikaten und Eigenschaften. - Problem: Eigenschaften bestimmen Extensionen der Prädikate, aber sind umgekehrt nicht von ihnen determiniert - Lösung: innerhalb der MöWe-Semantik: Kausaltheorie der Referenz. - Problem: wir kommen nicht in Kontakt mit allen Extensionen von "kahl" - Lösung: Eigenschaft statt Extension - bzw. die Extension wird durch eine Eigenschaft bestimmt. - Dann ist das, was mit dem Prädikat assoziiert wird, nicht seine Extension, sondern eine Eigenschaft. - Die Relation kann kausal oder nicht-kausal sein.

Fie I
H. Field
Realism, Mathematics and Modality Oxford New York 1989

Fie II
H. Field
Truth and the Absence of Fact Oxford New York 2001

Fie III
H. Field
Science without numbers Princeton New Jersey 1980

> Gegenargumente gegen Field
> Gegenargumente zu Semantik Möglicher Welten



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.03.2017