Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Maturana, H.
 
Bücher bei Amazon
Objektivität I 22
Objektivität/Wissen/Maturana: Wissen zunächst persönlich, privat - das angeblich übertragbare wird erst vom Hörer (Beobachter) geschaffen.
I 156
Def Objektivität in Klammern/Maturana: soll heißen: alles, was geschieht, wird durch den Beobachter in seiner Lebenspraxis als der primären Erfahrungsgrundlage hervorgebracht und jede Erklärung hierfür ist sekundär.
I 157
Es gibt dann ebenso viele Bereiche der Existenz, wie es Arten der Unterscheidung gibt - führt zum Multiversum - alle Versen sind gleich legitim, wenn auch nicht gleich angenehm.

Objektivität ohne Klammern/MaturanaVs: fordert Einheit und führt letztendlich zu Reduktionismus - denn sie muss die Realität als einen einzigen, letztgültigen Bereich festlegen. (unabhängige Existenz).
I 196
Bsp Erklärung durch Handeln, nicht durch unabhängige Realität.
I 223
Objektivität ohne Klammern/Maturana: unterscheidet nicht zwischen Illusion und Wahrnehmung, weil sie von unabhängiger Realität ausgeht - das widerspricht dem Strukturdeterminismus lebender Systeme - kann wissenschaftlicher Erklärungen nicht erklären, weil Beobachterfähigkeit schon vorausgesetzt wird.

Mat I
U. Maturana
Biologie der Realität Frankfurt 2000

> Gegenargumente gegen Maturana
> Gegenargumente zu Objektivität



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 01.05.2017