Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Strawson, P. F.
 
Bücher bei Amazon
Person I 131
Def Person/Strawson: Typ von Entität, der sowohl Bewusstseinszustände als auch körperliche Eigenschaften zugeschrieben werden können.
I 132
"Einfaches, reines" Subjekt kann nicht Grundbegriff sein, weil wir von da aus nicht zu anderen gelangen und auch nicht zur Selbstzuschreibung.
I 133
Person/Strawson: Das Wort "ich" bezieht sich auf etwas, weil ich eine Person unter anderen bin - der Begriff der Person ist logisch primär gegenüber dem Begriff des individuellen Bewusstseins.
I 134
Person ist logisch primitiv - nicht sekundär gegenüber Bewusstsein und Körper.
I 134
M-Prädikate/Strawson: Prädikate, die ebenfalls korrekt auf rein mathematische Körper angewendet werden können: Bsp "wiegt 5 kg" "befindet sich im Wohnzimmer".
P-Prädikate: auf Personen anwendbar: Bsp "lächeln" , "Schmerzen erleiden"., "spazieren gehen", "an Gott glauben".
I 135
Bedingung: logisches Kriterium für die Anwendung, nicht nur Beobachtung.
I 135
Strawson: Person/Ich/Subjekt: nicht typenmehrdeutig - nur Prädikate sind typenmehrdeutig - nur Personen werden beide Arten zugeschrieben : P-Prädikate und M-Prädikate.

Str I
P.F. Strawson
Einzelding und logisches Subjekt Stuttgart 1972

Str IV
P.F. Strawson
Analyse und Metaphysik München 1994

Str V
P.F. Strawson
Die Grenzen des Sinns Frankfurt 1981

> Gegenargumente gegen Strawson



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.04.2017