Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Peacocke, Christopher
 
Bücher bei Amazon
Perspektive I 67
Perspektive/Peacocke: eine Erklärung perspektivischer Sensitivität (Bsp Reaktion auf Verschiebung des Futters) - müsste Abhängigkeit der Körperbewegungen von Ortswechseln deutlich machen. - Aber: das Subjekt braucht sich nie zu bewegen, es braucht nur die Fähigkeit zur Rezentrierung des intentionalen Netzes zu haben.
I 75
Verhalten/Perspektive/Peacocke: wenn ein Wesen perspektivisches Verhalten zeigt, wird es nicht nur mit Wechseln der empfindungsmäßigen Eigenschaften seiner Erfahrungen korreliert sein, sondern auch mit allem anderen, mit dem empfindungsmäßige Eigenschaften korreliert sind - aber daraus folgt nicht, dass er Einstellungen über seine Netzhautreizungen hat - dazu müssen wir Zugang zu anderen Inhalten haben, die Netzhautreizungen betreffen.

Pea I
Chr. R. Peacocke
Sense and Content Oxford 1983

> Gegenargumente gegen Peacocke



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.04.2017