Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Chisholm, Roderick M.
 
Bücher bei Amazon
Phänomenologie Chisholm II M.David/L. Stubenberg (Hg) Philosophische Aufsätze zu Ehren von R.M. Chisholm Graz 1986

II 222
Phänomenologie/WittgensteinVsHusserl: handelt immer von Möglichkeit, d.h. um den Sinn, nicht von Wahrheit/Falschheit: Bsp Rotes kann nicht zugleich grün sein.
II 264
Brentano (Husserls Lehrer) Vorläufer der Phänomenologie: Erfahrung des Gegenstands ist im Nebenher auf sich selbst bezogen - reflexive Einstellung.
II 269
"Lebewelt": vorprädikativ - Wissenschaft: nur deskriptiv - Bewusstsein: Brentano hat die Abgründigkeit des Bewusstseins nie zugegeben, und immer auf Eindeutigkeit des Denkens insistiert.
II 272
Brentano akzeptiert mit Meinong "uneigentlich Seiendes" ("entia rationis").

Chi I
R. Chisholm
Die erste Person Frankfurt 1992

Chi III
Roderick M. Chisholm
Erkenntnistheorie Graz 2004

> Gegenargumente gegen Chisholm
> Gegenargumente zu Phänomenologie



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 30.03.2017