Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Lewis, David
 
Bücher bei Amazon
Propositionales Wissen Frank I 16ff
propositionales Wissen/Lewis: es gibt Einstellungen, die sich nicht als Einstellungen zu Propositionen. analysieren lassen: Bsp 2 Götter, könnten alle Propositionen kennen, ohne sich selbst lokalisieren zu können - Proposition/Lewis: niemals mit Index "ich", "er", "hier", "jetzt".- de se: beinhaltet de dicto, aber nicht umgekehrt.
IV 143
Propositionales Wissen/Lewis: Bsp sich fragen wie spät es ist: kein propositionales Wissen. - Er weiß ja, in welcher Welt er lebt. - Er weiß auch, welche Raumzeit-Stelle er besetzt. - Lösung: es sind die Zeitstadien von ihm, die sich wundern. - Ein Zeitschnitt lokalisiert den ganzen Schlaflosen genug in Raum und Zeit und auch im logischen Raum. - Dennoch kann die Zeitschicht sich nicht selbst genug in der Population von Zeitschnitten lokalisieren - sie kann sich nicht die Eigenschaft zuschreiben, um 3:49 wach zu liegen. - Es ist das Zeitsegment, nicht die Person als continuant, die bei der Selbstzuschreibung scheitert.

LW I
D. Lewis
Die Identität von Körper und Geist Frankfurt 1989

LW II
D. Lewis
Konventionen Berlin 1975

LW IV
D. Lewis
Philosophical Papers Bd I New York Oxford 1983

LW V
D. Lewis
Philosophical Papers Bd II New York Oxford 1986

LwCl I
Cl. I. Lewis
Mind and the World Order: Outline of a Theory of Knowledge (Dover Books on Western Philosophy) 1991

Fra I
M. Frank (Hrsg.)
Analytische Theorien des Selbstbewusstseins Frankfurt 1994

> Gegenargumente gegen Lewis
> Gegenargumente zu Propositionales Wissen



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.04.2017