Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Carnap, Rudolf
 
Bücher bei Amazon
Radikale Interpretation VII 146
Radikale Interpretation/RI//Übersetzung/Feldlinguist/Carnap: Schlüsselstelle: zuerst wird entdeckt, dass bestimmte Gegenstände durch ein gegebenes Wort bezeichnet werden (Extension), danach die Intension (was der Eingeborene darunter versteht) - Extension vor Intension. - Reihenfolge. 1. positive E.: zusprechen 2. negative (absprechen) 3. unbestimmte Fälle - immer noch möglich, den so extensional fixierten Prädikaten verschiedene Intensionen zuzuschreiben! - Denn es kann verschiedene Eigenschaften geben, für die die Extension des Prädikats bestimmt worden ist. - ((s) Bsp (s) Wenn alle betrachteten Hunde braun sind, ist es nicht klar, ob die Farbe oder die Tiere herausgegriffen wurden - Außerdem könnte mit "glöb" Vierfüßigkeit gemeint sein, womit auch die gesamte Extension abgedeckt wäre.) - ChisholmVsCarnap: dabei sind noch keine Irrtümer des Sprechers und keine Unbestimmtheit berücksichtigt.

Ca I
R. Carnap
Die alte und die neue Logik
In
Wahrheitstheorien, G. Skirbekk (Hg), Frankfurt 1996

Ca III
R. Carnap
Philosophie als logische Syntax
In
Philosophie im 20.Jahrhundert, Bd II, A. Hügli/P.Lübcke (Hg), Reinbek 1993

Ca IV
R. Carnap
Mein Weg in die Philosophie Stuttgart 1992

Ca VI
R. Carnap
Der Logische Aufbau der Welt Hamburg 1998

CA VII = PiS
R. Carnap
Sinn und Synonymität in natürlichen Sprachen
In
Zur Philosophie der idealen Sprache, J. Sinnreich (Hg), München 1982

Ca VIII (= PiS)
R. Carnap
Über einige Begriffe der Pragmatik
In
Zur Philosophie der idealen Sprache, J. Sinnreich (Hg), München 1982

> Gegenargumente gegen Carnap



zurück zur Liste | > Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 30.03.2017