Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten
Tugendhat, Ernst
 
Bücher bei Amazon
Redundanztheorie I 252
Redundanztheorie/Tugendhat: in dem Ausdruck "p" (!) liegt gegenüber dem unvollständigen Ausdruck "dass p" ein Plus. - Es ist dieses Plus, dass in der Ergänzung durch "ist wahr" zum Ausdruck kommt. - Das ist überhaupt nicht trivial! Es wäre nur trivial, wenn man schon voraussetzt, dass man die Verwendung assertorischer Sätze bereits versteht - »wahr« ist eliminierbar - (Tugendhat pro Redundanztheorie).
I 266
TugendhatVsRedundanztheorie: wenn Wahrheit für die Bestimmung der Bedeutung eines Satzes (durch Wahrheitsbedingungen) notwendig ist, sollte "wahr" nicht eliminierbar sein.
I 315
Redundanztheorie/Tugendhat: setzt voraus, dass man den Unterschied zwischen ("es wird behauptet") "dass p" und "p" versteht.

Tu I
E. Tugendhat
Vorlesungen zur Einführung in die Sprachanalytische Philosophie Frankfurt 1976

Tu II
E. Tugendhat
Philosophische Aufsätze Frankfurt 1992

> Gegenargumente gegen Tugendhat
> Gegenargumente zu Redundanztheorie



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.04.2017