Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

 
Rekursion, Wissenschaftstheorie, Philosophie: eine bestimmte Form in der Regeln formuliert werden und die es erlaubt, unendlich viele mögliche Fälle aus der Anwendung eines nur endlichen Regelsystems zu erzeugen. Siehe auch Einsetzen, Einbetten, Unendlichkeit, Systeme, Modelle, Theorien.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
I 158f
Rekursion/rekursiv/neuronale Netze/Gedächtnis/Pinker: Rekursion Lösung für Problem der unendlich vielen mögliche Gedanken: Trennung von Kurz-/Langzeitgedächtnis. - Nicht ein ganzer Satz wird auf einmal aufgenommen, sondern Wörter werden einzeln in Schleifen verarbeitet.
I 159
Netze müssen selbst als rekursiver Prozessor funktionieren, damit Gedanken wohlgeformt sind.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Pi I
St. Pinker
Wie das Denken im Kopf entsteht München 1998

Send Link
> Gegenargumente gegen Pinker

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z